Nordkorea – warum wir helfen

Markenzeichen Verfolgung

Nordkorea gilt als das weltweit restriktivste politische System der Gegenwart. Auf dem Papier ist es eine demokratische Volksrepublik, in Wirklichkeit wird die Macht im Land jeweils innerhalb der Kim-Dynastie weitergegeben. Auch unter Kim Jong Un, dem "verehrungswürdigen Marschall" verschwinden noch Tausende lebenslänglich in den berüchtigten Arbeitslagern Nordkoreas, weil sie eine andere Meinung vertreten als er – oder einfach nur denunziert wurden. Genaue Angaben zur Situation im Land sind nicht möglich, doch im Gegensatz zur früheren Mangelgesellschaft scheint sich einiges verbessert zu haben: Auf den früher leeren Straßen fahren Autos. Auf dem Land verhungern die Menschen nicht mehr, weil sie für sich selbst etwas anbauen dürfen.

Zerbrechliche Verbesserungen

Ernährungsexperten halten die Verbesserung der Umstände in Nordkorea für real, aber sehr fragil. Jede Missernte kann das Land wieder in eine vollständige Hungersnot zurückwerfen, denn immer noch ist davon auszugehen, dass 70 Prozent der Einwohner nicht ausreichend ernährt sind. Dies betrifft besonders die Kinder und Alten. Trotz militärischem Säbelrasseln, Atomtests und politischer Schwierigkeiten ist das Helfen etwas leichter geworden.

 

 

Nordkorea - das Projekt

Kinderheime

Manche Kinder in den nordkoreanischen Kinderheimen sind Waisen, andere haben ihre Eltern an ein Arbeitslager verloren. Doch was sie alle brauchen, ist Liebe und Versorgung. GAiN bringt zwei bis vier Container jährlich mit Babynahrung, Milchpulver, Mehl, Zucker und Öl ins Land. Diese Hilfsgüter werden an Kinderheime verteilt. In den letzten Jahren hat sich einiges getan: Immer noch sind die Kinder zu klein für ihr Alter, doch anders als früher laufen sie jetzt fröhlich herum, sehen deutlich gesünder und kräftiger aus. Selbst das Erscheinungsbild der Kinderheime, die GAiN mit Hilfslieferungen versorgt, ist freundlicher geworden: bunte Tapeten statt Panzerfotos zieren die Wände.

GAiN hilft in Nordkorea mit:

  • Nahrungsmitteln für Kinderheime

Kinder in Nordkorea

Ein Drittel aller Kinder in Nordkorea gelten als unterernährt.

Spenden

Nordkorea – wie Sie helfen können

Unterstützen Sie Kinder in Nordkorea mit:

  • Babynahrung, Kleidung, Schuhen etc.*

* Durch die politische Isolierung Nordkoreas ist es schwierig, Einzelnen die Möglichkeit zu bieten, praktisch zu helfen. Im Moment verschickt GAiN ausschließlich ausgewählte Produkte von Firmen. Wenn Sie sich auf diese Art beteiligen möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht.

Ihre Spende hilft!

  • Das Verschicken eines Containers mit Hilfsgütern nach Nordkorea kostet 8.500 Euro. Mit jedem Euro, den Sie spenden, kommt er seinem Ziel einen Kilometer näher.

Spenden