Was ist eine Sammelstelle?

Dies ist ein Ort, an dem Sie guterhaltene Ware sammeln können, um Menschen in Not zu unterstützen und ihnen Hoffnung zu geben. Sie können Hilfsgüter in Ihrer Garage, in der Wohnung in einem angemieteten Raum oder in einer Wechselbrücke sammeln (diese stellen wir Ihnen zur Verfügung). Die Hilfsgüter werden dort von Ihnen und anderen freiwilligen Helfern vorsortiert.

Es gibt verschiedene Arten von Sammelstellen:


1. Sammelstelle für allgemeine Hilfsgüter

2. Schulranzensammelstelle

3. Schulranzen- und Hilfsgütersammelstelle

Möchten Sie eine Sammelstelle einrichten?

Sie brauchen:

  • einen trockenen Lagerraum ab 10 qm Größe
  • einige freiwillige Helfer zum Verpacken der Hilfsgüter
  • etwas Zeit

Wir bieten Ihnen:

  • Abholung der Hilfsgüter mit einem unserer Fahrzeuge
  • Nach Möglichkeit stellen wir Ihnen eine Wechselbrücke (einen Container auf Beinen) auf Ihr Gelände, in der Sie die Hilfsgüter lagern können. Spätestens wenn diese voll ist, tauschen wir sie aus. (Platzbedarf einer Wechselbrücke: 7,50 m x 2,80 m, fester Untergrund. 7,50 m Platz vor der Wechselbrücke, damit der Lkw rangieren kann. Lichte Höhe: 4,10 m)

Wir freuen uns über jede neue Sammelstelle! Melden Sie sich bei uns.

E-Mail schreiben

Das Wechselbrückensystem

Wollen Sie Hilfsgüter spenden?

Hier können Sie Waren abgeben:

  • In Gießen: Siemensstraße 13 (im Schiffenberger Tal). Rechts neben dem Lager steht ein schwarzer Container. Hier können Sie rund um die Uhr Hilfsgüter einstellen.
  • Weitere Sammelstellen für Hilfsgüter und Schulranzen finden Sie hier:

Sammelstellenkarte

 

 

Ansprechpartner Sammelstellen

Wolfhard Stefanski

0641 - 975 18-23

Email schreiben