Unser Name ist Programm

Global

Wir arbeiten weltweit. Derzeit unterstützt GAiN in über 50 Krisengebieten der Welt humanitäre Hilfsprojekte.

Aid

Wir überbringen Hilfe – und zwar auf verschiedene Art. Wir leisten Katastrophenhilfe, langfristige Nothilfe und Hilfe zur Selbsthilfe

Network

Wir arbeiten kontinuierlich am Aufbau eines weltweiten Logistiknetzwerks, um ­Hilfe schnellstmöglich und effizient in unsere Zielländer zu bringen. Unser Wunsch ist es, die Arbeit für Notleidende und Hilfsbedürftige durch ein funktionierendes Netzwerk stetig auszubauen, ohne dabei den Einzelnen aus dem Blick zu verlieren.

Unser Herz

Wer ein Leben rettet, rettet die ganze Welt.

 

 

Aus dem Talmud

Wir helfen durch...

  • Soforthilfe, z.B. bei Katastrophen
  • langfristige Projekte, gemeinsam mit unseren jeweiligen Partnern im Empfängerland
  • Hilfe zur Selbsthilfe

Es ist uns ein Herzensanliegen, die Augen nicht vor den Nöten der Mitmenschen zu verschließen, da wir es als unseren Auftrag betrachten, die Hungrigen satt zu machen und den Obdachlosen Kleidung zu geben. Wir bringen jährlich über 800 Tonnen Hilfsgüter zu bedürftigen Menschen in Kriegs- und Krisengebieten, vor allem zu Kindern und sozialen Einrichtungen (wie z.B. Krankenhäuser) auf der ganzen Welt. Dabei arbeiten wir eng mit einheimischen Partnern zusammen und fördern Hilfe zur Selbsthilfe, wo immer es geht.   

Durch die Vernetzung mit anderen Hilfsorganisationen und Partnern steigern wir die Wirksamkeit unserer Hilfe. So bringt jeder Partner seine individuelle Stärke in das Hilfsprojekt mit ein.

Partnerorganisationen

Unser Netzwerk

Global Aid Network (GAiN) ist eine ­inter­nationale Hilfsorganisation und hat derzeit:

  • 11 nationale Büros: in Deutschland, Australien, England, USA, ­Kanada, Südkorea, ­Holland, Österreich, ­Philippinen, Schweiz, Spanien.
  • Weitere nationale Büros befinden sich in Planung.
  • Über 50 Projektländer weltweit
  • 5 Logistikzentren: Vancouver (Kanada), Lancaster (PA, USA), Sleeuwijk/Dordrecht (Holland), Gießen (Deutschland) und Sidney (Australien).

Das Netzwerk aus Kooperationen mit ­Firmen, anderen Hilfsorganisationen und Privat­personen stellt eine unserer größten Stärken dar und zeichnet uns gegenüber anderen Hilfsorgani­­s­a­tionen aus. Bei Katastrophen und anderen Krisensituationen können wir mit Hilfe unseres Netzwerkes sehr kurzfristig agieren und unsere Hilfe untereinander professionell koordinieren und in die Krisengebiete bringen. GAiN ist der humanitäre Partner von Campus für Christus e.V. mit Sitz in Gießen und leistet seit 1990 humanitäre Hilfe, zuerst in Osteuropa (damals als Aktion Hungerwinter) und später auch in anderen Teilen der Welt. Bei GAiN arbeiten hauptamtliche Mitarbeiter und ehrenamtliche Helfer.

GAiN-International

Das Spendenprüfzertifikat

Das Spendenprüfzertifikat der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA) wird an gemeinnützige Organisationen verliehen, die sich dazu verpflichten die Grundsätze für die verantwortungsvolle Verwendung von Spendenmitteln einzuhalten.

Ein unabhängiges Gremium prüft dabei die sparsame Verwendung von Spendenmitteln, die Art und Weise der Spendenwerbung, den Umgang mit zweckgebundenen Spenden und die Höhe der Verwaltungskosten.

So soll das DEA-Spendenprüfzertifikat dem Spender und der Öffentlichkeit bestätigen, wie sehr die geprüfte Einrichtung die Grundsätze zur Verwendung von Spendenmitteln beachtet und wie sorgsam sie mit den zur Verfügung gestellten Zuwendungen umgeht.

Im Vergleich mit dem Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI-Siegel), sind die Bedingungen der Deutschen Evangelischen Allianz in einigen Bereichen sogar noch strenger. So darf die Obergrenze für Verwaltungskosten bei der DEA 25% betragen, während es bei dem DZI bis zu 30% sein dürfen.

GAiN gGmbH erfüllt seit dem Jahr 2009 (erstmalige Beantragung) die Auflagen der Deutschen Evangelischen Allianz und bekommt seitdem regelmäßig das DEA-Spendenprüfzertifikat erteilt.